Einsatz der Smart-Karte in Münster

Einsatz der Smart-Karte in Münster

Integrierte Bereitstellung, einheitlicher Zugang und individuelle Verteilung Informations-Management einer groen Universitt W. Bosse, W. Held, J. Lorenz, H.-J. Peter, B. Trger Essen, 17.06.2004 Westflische Wilhelms-Universitt Mnster Antragsteller: Rektor Prof. Dr. J. Schmidt Teilnehmer: Kanzler Dr. K. Anderbrgge (Kanzlerin Dr. B. Bhm) ULB-Direktorin Dr. B. Trger (Dr. R. Poll ) ZIV-Direktor Dr. W. Held Mitautoren:

Dipl.-Math. W. Bosse (ZIV), Dipl.-Ing. J. Lorenz (ULB), ORR W. Brning u. Dipl.-Math. H.-J. Peter (UV) Zentrum fr Informationsverarbeitung 2 Web-Seiten der Universitt 700 600 Universitt Mnster In 1.000 500 400 300 37.000 Studierende

200 15 Fachbereiche 100 120 Studienfcher 0 7.000 Mitarbeiter, davon 1997 1998 1999 2000 - 600 Professoren - 4.600 Wissenschaftliche Mitarbeiter - 1.800 Weitere Mitarbeiter 285 Gebude in der Stadt ULB UKM Datenbanken (CD/Netz) + 7.000 Mitarbeiter Digitale Zeitschriften AV-Materialien Digitale Volltextangebote Digitale Bibliothek Zentrum fr Informationsverarbeitung 2001 2002

2003 450 3.223 2.811 6.500 1.546 3 DFG-Vorgabe Leistungszentren fr Forschungsinformation Rezeption, Ausweitung und Verwaltung des weltweiten Wissens Professionelle Verbreitung des eigenen Wissens Universitten sollen dazu Profil strken 1. Integration Neue Organisation von RZ, ULB, UV, IV der FB, IVL, [MZ] 2.

Informations-Management Zentrum fr Informationsverarbeitung ( 4 ) Zu 1: Integration (Neuorganisation der IV, 1996) Rektorat IVL IVK BIK ULB ZIV IVV 1 IVV 2 ...

IVV 9 TB 1 TB 2 ... TB n Fachbereiche 1 - 15 Studierende, Wissenschaftler/innen, ... Zentrum fr Informationsverarbeitung 5 cHL-Anwendergruppe Zentrum fr Informationsverarbeitung cHL = computergesttzte Hochschullehre 6

IKM-Service seit 01.01.2003 (Information, Kommunikation, Medien) Rektorat IVL IVK BIK cHL-Anwendergruppe IVV 1 IVV 2 IVV 9 TB 1 TB 2 TB n Fachbereiche 1 15 Studierende, Wissenschaftler/innen, ... Zentrum fr Informationsverarbeitung

7 Neue Themen werden wohlgeordnet und abgestimmt gelst: Netz-Verantwortung und -Betrieb, Netz-Management Web-Auftritt (einheitlich, nutzerfreundlich) Sicherheit der IV System-Management Server-Konsolidierung und -Hosting u.v.m. Organisationsform hat sich bisher sehr bewhrt Verbesserungen sind immer mglich Kontinuierliche Weiterentwicklung Gute Resonanz unserer Organisation Zentrum fr Informationsverarbeitung 8 Zu 2: Informations-Management Daten:

Zeichenketten mit Syntax Information: Daten mit Bedeutungsinhalt/Zusammenhnge/Sinn Bsp.: Publikationen, Web, Graue Literatur Wissen: Zielgerichtete Verwendung/Verstehen von Informationen Informationen + Know-how von Personen Bsp.: E-Mail, Briefe, persnliche Berichte Informations-Management: unabhngig von Personen Wissens-Management: abhngig von Personen, kritischer zu handhaben Zentrum fr Informationsverarbeitung 9 Unser Vorhaben 1. Relevante wissenschaftliche Informationen fr F&L 2. Organisationsinformation fr universitre Prozesse Diese groe Aufgabe muss die Universitt bewltigen.

Wir wollen sie gemeinsam angehen ! Zentrum fr Informationsverarbeitung 10 Organisationsinformation: Personendaten und Personaleinsatz Organisationsplne Zugangsregelung zu Rumen Hardware, Software und Kommunikationssysteme Lehrbetrieb, Vorlesungs- und Veranstaltungsverzeichnisse Gremienarbeit Statistiken u.v.m. Charakteristika: Sehr umfangreiche, aber eingrenzbare Menge Immer wieder und an vielen Stellen bentigt Bedarf fr Nutzung weitgehend absehbar berwiegend Rollen, weniger persnliche Profile Zugriffsrechte ndern sich schnell Information weitgehend elektronisch gespeichert Noch nicht im Rahmen eines Informationssystems Zentrum fr Informationsverarbeitung 11

Wissenschaftliche Information: Dokumente-Vielfalt Erschlieung manchmal ber Metadaten In der Uni produzierte Ergebnisse Lokaler Bestand Bezahlte Zugangsberechtigung auf elektronische Publikationen Weltweit vorhandene Informationen u.v.m. Charakteristika: Informationsmenge nicht eingrenzbar Aktueller Bedarf wandelt sich rasch Regelmige Interessen richten sich an Profilen aus Weniger an Rollen in der Uni festzumachen Hufig einmalige Anfragen zu einem Thema Zentrum fr Informationsverarbeitung 12 Wissen: Wie wissenschaftliche oder organisatorische Information Zustzlich persnliche Informationen Beziehungen zwischen Personen und Informationen u.v.m. Charakteristika:

Organisatorische Rollen und persnliche Profile Nutzung oft von einem berschaubaren Personenkreis im Team - Eigener Arbeitsplatz (unkritisch) Wissen ist Macht - Gruppe (evtl. unkritisch) ZIV, ULB, UV (kritisch ?) - Evaluation der Einrichtungen vs. persnliche Rechte Datenschutz, Personalrat, Freiwilligkeit Zentrum fr Informationsverarbeitung 13 Studierende Bedienstete

Gste ... Brger Alumni Identitts-Management mit Metadirectory und Provisioning (Rollen, Rechte und Profile) Wissenschaftliche Informationen Rechner OrganisationsInformationen E-Mail WEB Portal Zentrum fr Informationsverarbeitung

... Vert. LDAP 14 Informations- und Wissens-Management Interaktion, reformulieren, Rckfrage zu hnlichkeiten Linguistik + Heuristik (Lexem, Syntax, Semantik, Pragmatik, Synonym, Homonym, Polysemie...) Wrter,

Stoppwrter, Stammform (z.B. Wrterbcher wie WordNet, GermaNet, EuroWordNet), ... Nutzer evtl. Portale Retrieval Filterung einmalige regelmige Anfrage Profile Reprsentation der Dokumente (Modell)

Aufwand zur Formulierung der Profile, Selbstlernende Profile Bekannte Methoden VolltextIndex, Kategorien, Metadaten Dokumente aus verschiedensten Quellen + Kombinationen strukturiert oder unstrukturiert Zentrum fr Informationsverarbeitung 15 Handlungsfelder 1. Einfhrung des Informations-Managements Primr: Erfassung, Strukturierung, Organisation Massenprobleme, Motivation Sekundr: Technische Probleme, Technik muss austauschbar sein 2.

Pflege des Informations-Bestandes (Daueraufgabe) Verantwortlichkeiten Rechte Versionierung, Revisionsintervalle, Verfallsdaten Archivierungsrichtlinien (datenabhngig) Schulungsmanahmen (Daueraufgabe) Online, Call-Center, Service-Points 3. Zentrum fr Informationsverarbeitung 16 Bedeutung des Themas von vielen erkannt Sehr groe Aufgabe und Herausforderung Ist sie durchsetzbar? - Freiheit von F&L, Individualismus und Egoismus notwendig - Wissenschaftler will Informationen selbst finden (80 %),

aber groer Zeitaufwand, wenige zufrieden (20 %) Aber auch: - Information und Wissen grundlegend fr F&L - Konkurrenz der Wissenschaftler/innen und Universitten - Verbreitung eigenen Wissens - 94 % der Wissenschaftler knnen Forschungsprofil definieren - DFG- Studie der UB Mnster: www.dfg.de/lis Zentrum fr Informationsverarbeitung 17 Kosten-/Nutzen-Effekte Informationen z. T. schlecht erreichbar Nicht aktuell und verlsslich Mehrfach erfasst Verwaltungs- und Ressourceninseln Produktivitt eher gering Sicherheitsrisiken gro

Gleichzeitig Verbindlichkeit und Verlsslichkeit notwendig (z.B. Telelearning und Teleteaching, Klausuren elektronisch) Informations- und Wissens-Management sind teuer Fehlende Informationen und fehlendes Wissen kommen teurer Das ist bekanntlich Dummheit ! Zentrum fr Informationsverarbeitung 18 Zielerreichung Eigene Vorarbeiten

Viele weitere Anstze vorhanden - Uni Mnster (WiInf, ...) - Universitten im In- und Ausland - Groe Bibliotheken, Harvest-Projekt, ... - Firmen-Produkte und Einsatz in Betrieben Zentrum fr Informationsverarbeitung Heute nicht zu erlutern 19 Vielen Dank ! Zentrum fr Informationsverarbeitung 20

Recently Viewed Presentations

  • Your Guide to the Magic and Mystery of APA Style

    Your Guide to the Magic and Mystery of APA Style

    Unpublished convention paper. Thomas, S., & Gitlin, T. (1993, May). Who says there's a dominant ideology and what happens if that concept is falsified? Paper presented at the annual meeting of the International Communication Association, Washington, DC. Note: Conference papers...
  • Hardness of Water - Mesa Community College

    Hardness of Water - Mesa Community College

    Hardness of Water 1st Step: The calcium ion coordinates with the indicator (Eriochrome Black T). H2In- + Ca2+ ↔ CaIn- + 2H1+ 2nd Step: The EDTA chelates the calcium ion and releases the indicator.
  • Functional MRI - Computer Science Department

    Functional MRI - Computer Science Department

    Functional MRI CS689 Computational Medical Imaging Processing Spring 2007 University of Kentucky Outline fMRI vs. MRI Procedures of fMRI Medical Significance of fMRI Methods of fMRI Types of fMRI a Simple Definition: If the MRI experiment is done while a...
  • Padasalai czh;e;j cz;ikahd ciog;Ng cah;itj;jUk; md;idapd; mUs;thf;F nrhy;

    Padasalai czh;e;j cz;ikahd ciog;Ng cah;itj;jUk; md;idapd; mUs;thf;F nrhy;

    nrhy;ypd; NtWngah;fs;. gjk; nkhop. fpstp. gjk; gfhg;gjk; gFgjk;
  • Animal Me 1 Animal Me 1 Learning intention

    Animal Me 1 Animal Me 1 Learning intention

    Seal - INFP. Generally cheerful with an infectious enthusiasm. Curious about everything and always seem to be asking 'why?' Co-operative and very sociable but also need time alone
  • HDF-EOS Subsetting: HEW and other tools HDF and

    HDF-EOS Subsetting: HEW and other tools HDF and

    Presented by Steve Tanner University of Alabama in Huntsville, Information Technology and Systems Center SUBSET.ORG Agenda Subsetting HDF-EOS Web-based subsetter (HEW) HEW Subsetting Appliance: Integration with ECS HSE: A new Subsetting Engine Software availability options HEW Demonstration ...
  • Numerical Computations and Random Matrix Theory Alan Edelman

    Numerical Computations and Random Matrix Theory Alan Edelman

    Free Probability vs Classical Probability Random Matrix Calculator How to use calculator Steps 1 and 2 Steps 3 and 4 Steps 5 and 6 Multivariate Orthogonal Polynomials & Hypergeometrics of Matrix Argument The important special functions of the 21st century...
  • Geometry Image - Northwestern University

    Geometry Image - Northwestern University

    Geometry Image Xianfeng Gu, Steven Gortler, Hugues Hoppe SIGGRAPH 2002 Present by Pin Ren Feb 13, 2003 Irregular Triangle Meshes Texture mapping Irregular Regular, How? Previous work: Geometry Image --completely regular sampling Basic idea Basic idea Basic idea Creation of...